Sportbootführerschein See

Seit der Reform der Sportbootführerscheinverordnung 2018 gibt es den Sportbootführerschein für die Geltungsbereiche Binnenschifffahrtsstraßen (the artist formerly known as „SBF Binnen“) bzw. Seeschifffahrtsstraßen („SBF See“). Inhaltlich hat sich wenig geändert, der Schein ist heute im Scheckkartenformat und man kann beide Geltungsbereiche auf einer Karte eintragen lassen (aber leider keine der weiterführenden Scheine).

“Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen”

„Amtlicher Sportbootführerschein zum Führen von motorisierten Booten, die für Sport- und Freizeitzwecke gebaut wurden, im Geltungsbereich der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung (SeeSchStrO)“, d.h. auf den deutschen Seeschiffahrtsstraßen (3 sm-Zone, betonnte Fahrwasser innerhalb der 12 sm-Zone)

Vorgeschrieben beim Führen von Fahrzeugen mit einer Leistung an der Schraube von mehr als 15 PS sowie beim Führen von gewerbsmäßig genutzten Sportbooten bis zu 300 Meter Abstand vom Ufer (bei entsprechender Einzelfallgenehmigung). Der SBF See beinhaltet das International Certificate for Operators of Pleasure Craft (ICC), d.h. gilt begrenzt auch international*

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 14 Jahre (Segel) bzw. 16 Jahre (Motor).
  • Tauglichkeit: Ärztliches Zeugnis
  • Zuverlässigkeit: Kfz-Führerschein oder Führungszeugnis „O“.

Inhalte

  • Navigation: Grundlagen im Umgang mit der Seekarte, nautische Literatur, Leuchtfeuer, Betonnungssysteme, Kurse, Positionen, Positionsbestimmung, GPS
  • Schifffahrtsrecht: Verkehrsvorschriften (KVR, SeeSchStrO), Fahrregeln (Ausweichregeln), Lichterführung, Sichtzeichen, Schallzeichen
  • Seemannschaft: Ausrüstung, Manöver (incl. Rettung und Hilfeleistung), Knoten, Motor, Gasanlage, elektrische Anlage
  • Wetterkunde: Hoch- und Tiefdruckgebiete, Wetterinformationen, Naturschutz

Ausbildung im SCCR

Da der SBF See keine Segelausbildung beinhaltet, ist er für uns vom SCCR nur eine Zwischenstation auf dem Weg zum SKS (falls aber jemand nur den SBF See machen möchte, ist das natürlich auch möglich).

Theorie:

  • 20 Unterrichtseinheiten von Oktober bis März (SKS-Kurs, 14 Unterrichtseinheiten bis zum SBF See, kein Unterricht während der Schulferien)
  • jeweils montags von 20:00 bis ca. 22:00 Uhr

Praxis:

Die Praxisausbildung erfolgt im Januar oder Februar mit einem externen Partner im Düsseldorfer Hafen auf einem geschlossenen Motorboot (mit Heizung).

Prüfung:

Theorie- und Praxisprüfung finden an einem Tag statt (Ende Januar oder Anfang Februar), die Theorie in den Räumen des SCCR; die Praxis anschließend im Medienhafen Düsseldorf.

Kosten:

  • SBF See Theorie: 200,- € (Vereinsmitglieder 100,- €)
  • SBF See Praxis: 90,- €

In den Kosten sind nicht enthalten: DSV-Prüfungsgebühren, Unterrichtsmaterial (Bücher etc.). Teilnehmern, die sich im Jahr ihrer Teilnahme für eine Mitgliedschaft im SCCR entscheiden, werden die 100,- € Differenz in den Ausbildungskosten auf die Aufnahmegebühr angerechnet.