Willkommen bei der SCCR Jugend !

Unsere jungen Mitglieder im Alter von 7-18 Jahren bilden die Jugendabteilung des SCCR. Sie besteht z.Zt. aus ca. 60 Kindern und Jugendlichen (Stand 2019).

Bei uns wird viel Wert auf Spaß am Segeln gelegt. Wir möchten es den Kindern ermöglichen, in entspannter Atmosphäre „Wassererfahrungen“ zu sammeln und diese Sportart zu erlernen. Außerdem fördern wir talentierte Kinder dahingehend, dass ein Übergang in das Regattasegeln möglich ist.

Ein festes Mindestalter für das Segeln gibt es bei uns nicht, da das Verständnis und das Gefühl für das Segeln bei jedem Kind anders ausgeprägt sind. Ähnlich verhält es sich mit Körpergröße und Gewicht. Das einzige Kriterium, welches der angehende junge Segler erfüllen muss, ist das bronzene Schwimmabzeichen .

Die Jugendabteilung verfügt über ausreichend vereinseigene Boote, die den jungen Seglern zur Verfügung gestellt werden können:


– 8x Trainingsoptimisten für Kinder im Anfängertraining
– 16x Optimisten für die fortgeschrittenen Kinder
– 6x O’penSKIFF-Jollen für die fortgeschrittenen Kinder
– 6x RS Feva für Anfänger und Jugendliche (2-Personen-Jolle)
– 7x 420er für die Jugendlichen (2-Personen-Jolle)
– 1x 470er-Jolle für „zu groß gewordene“ Jugendliche (2-Personen-Jolle)
– 1x 29er für die sportlichen Jugendlichen (2-Personen-Skiff)

Für Scheininhaber stehen auch die Clubjollen Gruben Star, RS-Venture, Topper Argo und Laser zur Verfügung.

Trainiert wird in Gruppen mit ca. 8 Booten unter Anleitung von je ein bis zwei Trainern. Bei Bedarf werden zusätzliche Trainingstermine angeboten.

Die klassische Segelausbildung beginnt mit 6-12 Jahren im unverwüstlichen Trainingsoptimisten. Sie findet nach ca. einer Segelsaison ihren Abschluss in der Jüngstenscheinprüfung. Anschließend gehört ihr Kind zu den fortgeschrittenen Seglern. In den Fortgeschrittenen-Gruppen haben die jungen Segler jederzeit die Möglichkeit zwischen Optimist, O’penSKIFF (ehemals O’penBIC) und RS Feva zu wählen. Außerdem stellt sich hier oft heraus wer sich zu einem erfahrenen „Freizeitkapitän“ bzw. wer sich zu einem sportlich orientierten Regattasegler entwickelt. Beides ist uns gleich wichtig.

Mit 13-15 Jahren wechseln die meisten Kinder zu den Jugendbooten: Individualisten bevorzugen dabei eher 1-Mann-Jollen, wie den Laser, Teamsegler sind bevorzugt im 420er- der Feva bzw. 29er-Jollen unterwegs.

Wir bieten neben dem wöchentlichen Training im Laufe des Jahres viele weitere Aktivitäten an, bei denen der Spaß und das Gruppenerlebnis im Vordergrund stehen.

Ein weiteres Anliegen ist es, interessierte Teens und junge Erwachsene im Trainer- und Übungsleiterbereich auszubilden oder in andere Funktionen der Jugendabteilung einzubinden und so Engagement und Verantwortung zu vermitteln.